woche der erkenntnis (bergfest)

 

die haelfte!WAHNSINN!also nee....die zeit ist schon komisch hier.mal rennt und laeuft und eilt sie und dann urploetzlich bleibt sie stehen und man denkt,man kehrt nie wieder heim zu seinen lieben.mal kann man sich nicht entscheiden:shoppen,flamenco-clases,salsa,lernen,strand,essen gehen,etc....und dann wieder wird man unruhig,weil einem el techo auf la cabeza faellt und das ist fern der heimat doble schlimm.

woche der erkenntnis habe ich sie getauft,weil ich mir sehr viele gedanken gemacht habe (natuerlich auch vorher schon,aber so langsam traegt die grueblerei fruechte!)gedanken ueber die menschen,mit denen ich meine zeit hier verbringe,ueber "leben in malaga" vs "leben in euskirchen",ueber die menschen,die mir hier fehlen....

in diesem thema koennte ich mich jetzt verlieren,aber dazu reicht mal wieder die zeit nicht.aber ich bin mir sicher,dass ich das nachholen werde.das wichtigste soll aber schon erwaehnt werden:seine gespanster nimmt man immer mit,da koennte man zum mars fliegen und nix wuerde sich daran aendern!!!!!

jetzt zu den ereignissender woche!

montag:erwaehnenswert ist nur,dass ich eine deutsche kennengelernt habe,die seit 7 wochen hier ist und jetzt fliessend spricht.wie gemacht?spanier kennen gelernt.das was wir hier alle wollen,aber auch wenn man meinen mag,dass hier genug rumlaufen,so einfach ist es doch nicht.wir sprechen ne menge englisch&deutsch,aber kaum spanisch.nicht gut!!deswegen ist die spanier-jagd jetzt offiziell eroeffnet.dann hab ich noch die absage fuer den fuer dienstag angekuendigten besuch von steffi&mama bekommen.doch erst freitags! :-(

dienstag:hab ich jonathan und phillip, 2 neuen, malaga gezeigt;sind zwar keine spanier aber zumindest schon mal neue leute.abends bin ich dann wider jeglicher vernunft mit thomas,dees und toejn(??) ins bourbon street(bar/disco).ich wollte wirklich den bus um 00:40,aber spaetestens den um 1:25 nehmen...ehrlich!grosses indianerehrenwort!naja....um 4:45 lag ich dann im bett *schaem* es war aber nicht allein meine schuld.hab die bianka (25,berlin,total vercheckt) aus meiner klasse da getroffen.na und dann wollt die tanzen.was soll ich denn da machen?ihr kennt mich:einmal angefangen entwickle ich auf der tanzflaeche perpetuum mobile-aehnliche eigenschaften.es war aber auch wirklich toll!!!genau das was ich gebraucht hatte,um aus meiner "ich haeng nur zu hause rum und vertue eine riesige chance neue leute kennenzulernen"-stimmung rauszukommen!

mittwoch:trotz minimalen schlafdefizits bin ich muy bien durch den tag gekommen.ganz langes interessantes gespraech mit caroline gefuehrt;dafuer siesta geopfert.stattdessen sogar noch ganz vorbildlich zum volleyball aufgerafft,dass dann wegen wind ausgefallen ist.aber der wille war da!naja,wo bianka und ich dann schon mal am strand waren, sind wir noch nen kaffee trinken gegangen;2-stuendiges gespraech ueber familie,beziehungen,das leben....ziemlich schwere kost,danach war ich erst mal :-(

dionnerstag:der einbruch!!!talk to the hand cause my face ain·t listening!boah,war ich angepisst,weil muede.akuter SIESTA-alarm!abends salsa wie jeden donnerstag.

freitag:WEIHNACHTEN!steffi&mama endlich da.GRANATE!!soooo TOLL!schule,apartamento,einfach alles gezeigt.lecker essen gegangen und noch im lieblingscafe am strand rumgegammelt.wir hatten so viel zu erzaehlen;ich fand die vier stunden viiieeel zu kurz.und all die tollen sachen:buecher,essen,MUSIK (um meinen mp3-player neu zu bespielen),....selten hab ich mich so ueber geschenke gefreut.und tatsaechlich nicht geweint beim abschied.*schulterklopf*danach konnt meine laune nix mehr trueben.

der abend war auch toll.vorgluehen mit den jungs,dann allein zum plaza um d. und b. zu treffen,am busstop saskia kennengelernt,also doch nicht allein....mission des abends:spanier kennenlernen!!hablamos español aber erst mal bebemos!mit mojito geht naemlich alles leichter,das wussten schon die alten schnapsdrosseln auf kuba.wir haben echt alles angequatscht was irgendwie spanisch haette sein koennen,da waren dann auch ein paar nieten in form von italienern,franzosen,etc dabei aber schlussendlich haben wir dann doch unsere spanischsprechende begleitung fuer diesen abend gefunden:jose-luis,sergio und noch einer;alle drei aus chile,aber wir wollen ja nicht pingelg sein.club1:so ne kleine haschisch-hoehle mit funk,reggae,alternative...club2:white lounge!dieser aetzende RnB schuppen vom letzten mal.also entweder wars der 2. mojito oder diesmal tatsaechlich besser da drin;jedenfalls hab ich bis 4:45 durchgetanzt.bianka hat wen kennengelernt und d. hat mal wieder irgendetwas nicht gepasst (wie so oft),weswegen sie in der ecke geschmollt hat,deswegen musste ich 1.:mit den 3 jungs allein tanzen.mein lieber schwan,chilenen tanzen (koerper-)kontaktfreudig!und 2.: als dann endlich house kam, gehen.nachdem dees uns dann noch ausgeschlossen hatte(mit der tuerkette),weswegen wir sanna aus dem bett klingeln mussten(na die hat sich gefreut!), endete die nacht fuer mich um 6:00 im bett;der morgen startete um 9:30 mit 2 putzfrauen die dezent an meine tuer haemmerten.und so schaut man dann aus....

samstag:rumgegammelt,mit b. im strandcafe gelernt und schliesslich noch auf thomas abschiedsparty 

sonntag:gelernt,weil morgen wieder test;nahezu meine gesamten vorraete fuers wochenedne gepluendert,weil ich ohne essen einfach nicht lernen kann,gegammelt,skip-bo gezockt(also das ist echt ne sucht) und vor ner stunde den thomas verabschiedet*schnief*

so,dann wuenscht mir mal glueck morgen.ich meld mich wieder!

 

8.10.06 19:38, kommentieren

meine dritte woche

 

hallo zusammen.es ist schon donnerstag meiner vierten woche und ich schaff es jetzt erst von der dritten zu berichten.das tut mir wirklich leid, aber der strand war einfach zu verlockend.;-)

natuerlich hab ich auch noch andere dinge gemacht zB habe ich mich zur groessten technikhasserin auf mutter erde entwickelt.mein handy hat ja seine eigentliche funktion mich zu einer mit der aussenwelt in verbindung stehenden persoenlichkeit zu machen wieder aufgenommen,aber technik ist halt ein heimtueckisches biest.da taumelt man noch vor freude,da faellt sie einen von hinten an.montagabend die erste attacke:mein emmepeaetres-player gibt seinen geist auf.ich war schlicht fassungs- und sprachlos,und das bin ich selten.mittwoch die naechste attacke:extra frueh zur schule gelaufen um ne mail zu schreiben,ca. 20 min getippt,als ich senden will haengt der pc sich auf,das gleiche nach der schule nochmal, da war ich dann auch schon dezent angepisst,weil ich extra ins internetcafe musste.donnerstag wieder ne wichtige mail im cafe geschrieben,wieder das gleiche ....grrrrr!(blog klappt uebrigens auch nicht immer)dann ist noch meine nachttischlampe kaputt gegangen....danika lacht sich mittlerweile nur noch schlapp darueber.freitag habe ich erst mal unserer nachbarin unter uns nen besuch abgestattet,weil die handtuecher runtergefallen waren.die frau ist echt einsam,wollte mich naemlich nicht mehr gehen lassen.kurzversion ihres lebens:verliebte sich in einen marokkaner,fanden die eltern nicht so toll,verbannten sie nach chile (klar,ist ja irgendwie naheliegend)dort hatte sie vor 42 jahren einen autounfall,seitdem ist sie krumm wie ein saebel und hat schmerzen,ach ja,und ihre mutter verlor bei dem unfall ein bein,da sach ich nur:das hat man davon wenn man der tochter in die liebe pfuscht.ihr sohn ist uebrigens arzt auf mallorca,mit ner deutschen verheiratet,und ein portraet ihres vor 16 jahren verstorbenen pudels "lucky" durfte ich auch noch bewundern.(ob das alles so stimmt,da setz ich mal fragezeichen hinter,kann auch sein,dass das bein noch dran ist;so gut sprech dann doch noch nicht).den rest des tages habe ich damit verbracht zu ueberlegen,was ich am wochenende machen soll,damit nicht der uebliche koller kommt.trotz meiner ronda-erfahrung habe ich mich thomas,franziska und isabella(2 schweizer freundinnen von thomas) angeschlossen und das war seeehr gut!!!!

6:45 bushaltestelle "el palo":bus kommt nicht.Danke,super start! :-(mit 20 minuten versapaetung dann doch.jetzt koennte man ja meinen, dass man nen zahn zulegt um den zug zu kriegen,mit der meinung war ich aber irgendwie allein.drauf geschissen!hab meine stelzen geschwungen und bin vorgeprescht.sehr gut,der hombre am schalter wollt uns schon keine tickets mehr verkaufen.

der zug:ich habe die vage vermutung,dass die bahn von der spanischen kuehlschrank-fabrikanten-mafia als teststrecke missbraucht wird.um 10:00 bin ich in sevilla jedenfalls schockgefrostet ausgestiegen.ausserdem hat der ausdruck "am arsch der welt" auf der fahrt fuer mich eine ganz neue "visualitaet" bekommen.da war echt nada.naja,sierra nevada halt.

was hab ich noch viel geshen?klar,ist ja logisch:hochzeitspaare!eine high-society-hochzeit in der kathedrale,eine mit stretch-limo,mindestens 3 paare, die sich im palast habe filmen/fotografieren lassen,eine hochzeitsgesellschaft in der fussgaengerzone......maedels:stickerei und klassische eleganz sind wieder ganz gross im kommen;das nur am rande.nach 7 stunden kultur stellten wir uns der schwierigsten aufgabe:cafe trinken!im park gabs keins,an den sehenswuedrigkeiten wars zu teuer,das naechste war dreckig,das folgende hatte zwar nen tisch fuer uns aber keine stuehle,letzendlich hatten wir die stadt nocheinmal komplett durchquert und landeten in einem billigen selbstbedienungsladen mit lustigem aber unfaehigem personal.um 23:30 endlich heim.jetzt koennte man meinen,dass ich muede war.pustekuchen!aber damit war ich nicht allein.unsere schlaflosigkeit hat danika und mich mittlerweile zu waren skipbo-profis werden lassen.:-(

das highlight der woche zum schluss:mittwoch abend kamen danika und ich vom shoppen und waren ein klein bisschen frustriert.das nahmen wir zum anlass unser evil face auszupacken;das opfer war dees.der sass naemlich grad mit "the us-girl" im wohnzimmer,die hatte fuer ihn gekocht,eine art improvisiertes candle-light-dinner also.na und was kann man da am wenigsten gebrauchen?genau:zuschauer!und was macht am meisten spass?genau:zuschauen.danika und ich bekamen also spontan lust auf ein kleines skipbo-turnier,was wir natuerlich nur im wohnzimmer austragen konnten.wie man vielleicht merkt,finden wir "the us-girl" nicht so prickelnd.1. weil sie ausschaut wie frisch aus dem modekatalog gesprungen (was uns natuerlich permanent frustriert) und 2. weil sie genau zwei gehirnzellen hat:eine zum "oh yeah...."-sagen und eine zum bloed lachen.da sitzt man samstags abends vergammelt wie sonst was mit chips-tuete vorm fernseher und dann kommt:"und was macht ihr heute,geht ihr aus?"-"klar,immer wenn ich ausseh wie hingekackt und hingeschissen..."sie selbst natuerlich fuer die disse zurechtgemacht.naja....

also,was ich in dieser meiner vierten woche alles erlebt habe,berichte ich dann am wochenende.

bis dann

1 Kommentar 5.10.06 22:16, kommentieren

flottitotti

 

also hab nicht viel zeit;das wichtigste in kuerze:

1.seit sonntag funktionoiert mein handy wieder und ich war fuer 24 stunden die gluecklichste deutsche in spanien.

2. seit montag funktioniert mein mp3 player nicht mehr;ich fuehl mich wie ein fisch auf dem trockenen.ich kanns euch echt nicht beschreiben.pure hilflosigkeit!!! und trauer!!! :-(

 

schule ist solala.hab meinen test locker bestanden,dafuer sind das niveau und auch die schueleranzahl gestiegen.sind jetzt 9 und haben wieder im keller unterricht :-(

meine tage verbringe ich am strand in der sonne :-)))) (aetsch!)

ich freu mich auf meine family,die ich naechste woche sehe.

ausfuehrlicher schreib ich,wenn ich viel beschaeftigtes wesen wieder mehr luft hab...

 

bis dann

27.9.06 18:19, kommentieren

viel zu erzaehlen

 

"wo sind all die lehrer hin,wo sind sie geblieben?"ricardo&gabi im urlaub,yolanda krank.stattdessen ana&christina (akzeptabel) und "madonna" (=schnarchnase=absolut inakzeptabel)."madonna", weil ER sich nicht vorgestellt hat,dafuer aber ein schwarzes shirt mit Madonna-glitzer-schriftzug in pink trug.sorry,aber so eine geschmacklosigkeit darf einfach nicht unkommentiert bleiben.geschmacklos ist auch,wie er sich an peer,die hollaendische schnuckelbacke aus meinem kurs, ranmacht.also d.(=danika)& ich koennten uns echt nackt bei dem reinsetzen und der wuerde peer nicht aus den augen lassen.pech fuer peer,glueck fuer uns anderen,wir haben naemlich immer kraeftig was zu lachen,wenn madonna sich mal wieder zum totalen vollidioten macht.seine 2. lieblingsbeschaeftigung, nach unschuldige-hollaender-anschmachten, ist uns spanische woerter in unsere eigene sprache uebersetzen zu lassen;im nachsprechen ist er dann komplett talentfrei.wieder ne menge stoff fuer mich und d. uns zu bepissen vor lachen.apropos "talentfrei",das ist er auch bezueglich seiner qualitaeten als lehrer.unterricht ist also momentan nicht so prickelnd.

hey,ich hab meinen praktikumsplatz bei MISEREOR!wenn ich heimkomm,wartet der vertrag auf mich....

jetzt zu donnerstag:hatte wieder salsa,aber ohne saher.ich schlawiner bin naemlich einfach eine stunde spaeter gegangenhat er mir zwar uebel genommen,dafuer hatte ich aber eine quasi-privatstunde mit d. und den schwedinnen.Uhlala!ich dachte ja, ich koennte tanzen,aber es ist schon frustrierend,wenn einem ein ca 65-jaehriger argentinier mit seiner stippefott vor der nase rumwackelt und dann versucht man das mit seinen "deutschen" hueften nachzueiern.ich sach nur pinguin mit haemorrhoiden!!!

und dann kam der hammer:mama und steffi werden mich naechste woche besuchen;aber auch wenn das schwer nachvollziehbar ist,richtig gluecklich war ich damit nicht,jedenfalls konnte ich wegen akuter gruebelei nicht einschlafen und nach ewiger wachliegerei dachte ich mir, ein kleiner ausflig aufs klo ist bestimmt was feines.ich war im blauen,da hoerte ich d. nebenan. ich zu d. "ich kann nicht schlafen!"sie:"ich auch nicht!" 2 minuten spaeter stand sie bei mir im zimmer :"magst du karten spielen?"ja,mochte ich.und so zockten wir bis ca. halb drei.zwischendurch hatten wir noch kurz besuch von thomas und dees,die aus ner bar heimkamen und sich ein klein bisschen gewundert haben.freitag war auf grund erheblichen schlafmangels:SCHEISSE!d. war down und ich hab die ganze zeit ueber den angekuendigten besuch gegruebelt.das hat 2 gruende:1.stellt euch vor ihr geht auf abenteuerreise;ihr ganz allein und die grosse weite welt.und nach drei wochen steht die family vor der haustuer.2.ich wuerde mich riesig freuen sie wiederzusehen und ich waere wohl dementsprechend traurig ,wenn sie wider fahren;deswegen habe ich ehrlich ueberlegt sie besser gar nicht zu treffen,aber das ist wohl ne schnapsidee!mal schaun...

samstag war mal wieder horror!ich weiss nicht warum samstage hier immer so schlimm sind.6:00 aufstehen,7:00 haus verlassen,8:00 bus nach ronda.die fahrt (2stunden) war traumhaft;die sonne war noch nicht 100%ig aufgegangen und hat die landschaft in goldenes licht getaucht.WUNDERSCHOEN!der rest des tages nicht.wir drei waren alle muede und ronda hatte nicht soviel zu bieten wie gedacht und irgendwie hatte ich das gefuehl,die anderen gaben mir die schuld,weil ich diejenige mit reisefuehrer war.jedenfalls bin ich mit meinem kulturellen interesse nicht auf gegenliebe gestossen.stimmung also im arsch.die heimfahrt hat dann noch mal ne stunde langer als die hinfahrt gedauert und ich habe endlich platz drei auf meiner most-hated-busfahr-countries:nach der schweiz auf platz eins,dicht gefolgt von oesterreich, kommt direkt das hinterland von malaga.der meinung war auch das ca. vierjaehrige kind ein paar sitze vor mir,das sich erst sein mittagessen nochmal durch den kopf hat gehen lassen und uns den rest der fahrt mit deutschen kinderliedern erfreut hat.also die version von sonne,mond und sterne kannt ich echt noch nicht!hinter mir sass dann noch so ne alte schachtel ,die mir und ihrem gatten jegliche ereignisse draussen auf der strasse in feinstem hochsaechsisch kommentiert hat.GRRRRRR........Ganz ehrlich:in diesem moment wollte ich einfach nur noch heim nach deutschland.womit wir bei einem thema sind,dass ich schon laenger mal ansprechen wollte:ich erzaehl hier zwar immer alles so lustig,aber es gibt durchaus momente,in denen ich mich frage:was mach ich hier eigentlch????und das tut mir echt leid,weil ich doch schliesslich eine "super zeit" haben soll.aber genau das macht die sache so schwierig.dees z.B. ist nur auf achse (keine ahnung wie er das bezahlt),aber der hat bestimmt eine "super zeit".ich hingegegn bin ehrgeiziger was schule angeht,weil mich meine fortschritte in der ersten woche echt motiviert haben,aber dieser ehrgeiz beansprucht natuerlich zeit.ausserdem hab ich morgens schule (er nachmittags) und kann deshalb unter der woche nicht bis in die puppen machen.aber irgendwie fehlt mir genau das!mal unter andere leute kommen als bloss D.und T.und dieses viele auf der bude hocken stimmt dann grueblerisch und man denkt an zu hause.trotzdem war es richtig hierher zu kommen.die situation zwingt einen ueber das eigene leben nachzudenken und das ist auch gut so,weil der aufenthalt mir ja bei meiner berufswahl weiterhelfen soll.naja....

heute (sonntag) war ich fleissig bis 15:00 (hab ja schliesslich morgen test) und danach hab ich mit den anderen schoen am strand gechillt.jetzt geh ich auch wieder was lernen...

sonnig-bewoelkten gruss aus malaga

 

p.s.die putzfrauen,diese diebischen elstern ahben mein schlaf t-shirt geklaut!!ich mein:geld oder handy,das koennt ich ja verstehen,aber ein altes schlabberiges t-shirt????naja,war wohl ein versehen,ist naemlich genauso weiss wie die laken,die gewechselt wurden...

24.9.06 19:50, kommentieren

mein wochenende

 

sabado(samstag)

samstag war der wohl grausigste tag,den ich bisher hier erlebt habe,dabei begann er um 11:00 so viel versprechend.voller tatendrang ueberbrueckte ich die zeit bis auch die anderen endlich aufstanden mit aufraeumen,fegen,lernen,etc.Pflichtbewusst zog ich sogar direkt meinen bikini an,schliesslich musste ich ja irgendwann mal ans meer.aber das war vertane liebesmueh!und das kam so:die schwedinnen hatten vor uns das haus verlassen und uns eingeschlossen.als dees gehen wollte verlor er typisch mann die geduld und wandte gewalt an, um die tuer zu oeffnen;ergebnis:klinke kaputt!tuer musste mit schluessel geoeffnet werden.als wir gehen wollten war selbst das nicht mehr moeglich;ergebnis:drei deutsche allein zu haus!wir riefen unsere emergencynumber an:"jaja,kommt gleich wer...!"von wegen!vier stunden spaeter immer noch nada.zum glueck hatten wir dees per handy erreicht und der hatte uns von aussen aufschliessen koennen,aber die tuer musste jetzt offen bleiben un wir natuerlich daheim...tja,und was macht man da?spielen,putzen,zimmer umraeumen...highlight war mein ausflug in den supersol und mein anruf daheim.um 18:00 noch mal emergencynumber;die wussten von nix, aber haben sich immerhin drum gekuemmert,denn 10 minuten spaeter kam erst doof,dann dick und schliesslich numero tres.schliesslich und endlich war die tuer wieder heil und ich schwer genervt,denn dann folgte unsere wg-sitzung bezueglich regeln aufstellen,weil die anderen sich andauernd ueber sanna&caroline aufregen und ueber sie laestern,was mir wiederum auf den senkel geht,weil ich echt mit ihnen auskomme.jedenfalls durfte ich mittelsfrau spielen,damit sich niemand auf den schlips getreten fuehlt.abends war ich dann nur noch in ner strandbar:tinto de verano!!yummie,yummie (den hat ich mir verdient!)

 

domingo(sonntag)

sonntag war schon tausendfach besser.war mit camilla den ganzen tag in malaga kultursachen machen.war super!viel gelatscht,viel gelacht,erfrischend endlichmal ne andre pappnase um sich rumzuhaben.abends aber war echt der knaller.bin mit den deutschen und den hollaendern in ein fischrestaurant gegangen:10 minuten bis getraenkebestellung entgegengenommen wurde,ca. 30 bis 40 minuten,bis die dann kamen,wieder ca 30 minuten bis das essen kam,aber eins falsch und eins gar nicht.letzendlich waren wir maedchen um 12:00 so angepisst und durchgefroren,dass wir frueher gegangen sind.man bedenke , dass wir um 9:00 gestartet waren um kurz nen happen zu essen.tja,mit service haben die es hier nicht so.

 

lunes(montag)

nix besonderes gemacht,aber erfahren,dass aus dem besuch meiner family nix wird.schade,aber dann freu ich mich umso mehr sie in sieben wochen wiederzusehen.abends habe ich mich echt sehr nett mit den schwedinnen unterhalten und ich sprech mit ihnen sogar spanisch ab und zu.

 

martes(dienstag)

schule heute war furchtbar.erst sagt uns ricardo, mein lieblingslehrer,dass er fuer eine woche in urlaub nach alemania faehrt und dann haben wir einen neuen lehrer:also so ne schnarchnase hab ich selten erlebt.das war grottig.hoffentlich bleibt mir der erspart,sonst muss ich meinen koffeinkonsum drastisch in die hoehe fahren.

weitere plaene stehen noch nicht!

 

bis in balde

19.9.06 14:59, kommentieren

thank god its friday

 

No hablo español

-oder:der tag an dem sie mir mein bett nahmen-

endlich wochenende!gluecklich und zufrieden sitzen danika und ich im wohnzimmer,da klingelts an der tuer.nichtsahnend und voller gottvertrauen macht klein heike sich auf den weg als sich ploetzlich ein schluessel in der tuer dreht und das boese seinen lauf nimmt.das boese in gestalt zweier spanischer maenner wie sie im buche stehen:der eine dick,der andere doof.wirklich!numero uno war so ein kampfgnom von 1,60m im quadrat und der andere hatte mehr als milchigen zahnbelag,was durch brillenglaeser dick wie flaschenboeden und ein duemmliches grinsen ergaenzt wurde.englisch natuerlich auch wie immer nada aber ich no hablo español.das heisst:problemo muy grande!tja,dick und doof marschierten also munter plappernd in unsere wohnunglos und ich hinterher.(wer seid ihr eigentlich????)naja,hatte ziemlich schnell raus, was die wollten:mein bett!!!ich habe oder vielmehr hatte ja zwei.nee,war das toll!eins zum schlafen,eins zum abladen, so a la schreibtischstuhl (wer benutzt den schon zum sitzen???) nur viel besser, weil groesser.naechstes problem:links ist mein schlafbett,rechts mein lager-bett.links war das was sie wollten,rechts das auf dem ich absolut nie schlafen koennte.ein glueck,dass ich ausgerechnet an diesem tag die possesivpronomen gelernt habe.selten sooft "mi,mi,mi" gesagt.schliesslich und endlich hatten sie ein einsehen aber ich trotzdem ein bett weniger.

 

-fiesta española-

also,da war ich dann also das erste mal feiern.angefangen haben wir mit den drei hollaendern(eva,ronald,tom) bei und mit en bisschen was zu sueffeln.dann an den strand,da haben die anderen was gegessen,aber wir deutschen nicht, weil wir schon hatten.also mussten danika,thomas und ich mucho tiempo totschlagen zum beispiel mit handklatschspielen,die aber ab einem gewissen promillewert dringend verboten gehoeren.und dann hatte ich meinen grossen auftritt:aus einer not heraus,die kleine koenigstiger nun mal so haben,bin ich in die naechste bar gestoeckelt und hab einfach mal losgelegt, was mit gratisunterricht des camarero belohnt wurde:lektion eins:toilette=servizio;lektion zwei:links=izquierda und rechts=derecha und dann kamen wir ins "gespraech"!er ist im sommer kellner,sonst steward,lebt seit einem jahr in malaga, kommt aus paris.ich komm aus deutschland,bleib noch sieben wochen und hab erst eine woche unterricht.und all das en español!!!ich sach nur eins:"alkohol setzt kraefte frei auweiauweiauwei!"(ab sofort jeden morgen einen tinto de verano)so,dann mim bus nach malaga:unglaublich!!!ein platz mit ca 2000 maennekens und ich sach mal keiner unter 1 promille.von da aus nach nem leckeren 1 liter becher mojito (keine angst haben geteilt!!!) in den ersten club.also,der dj war pervers:hiphop mit techno beat unterlegt und dazu uebergaenge, wie mit der brechstange gemeisselt.bestimmt der burner auf jeder dorfdisco aber in malaga?also bitte!!folglich naechster club.carmen schaetzchen,dein herz haette vor freude nen kasper geschoben, aber meine musik war das auch nicht.um 5:10 mit dem nachtbus heim (meine fuesse haben es mir gedankt!!) und um 6:15 endlich in die heia.flirtfaktor dieses abend war gleich null,denn die spanischen maenner...also nee,die gehen echt gar nicht!!!!was ihnen an koerpergroesse fehlt (und das ist echt viel!!!) mangelt ihnen an aufdringlichkeit ueberhaupt nicht!

so,weiteres dann wann anders!

nicht vergessen:ich denke jeden tag an euch alle!!!

bis bald

17.9.06 19:35, kommentieren

endlich wieder internet

also kinners!

tut ja mir ja schwer leid, dass ich jetzt erst wieder schreibe,aber et kleen war schwer beschaeftigt.

mittwoch war ich das erste mal in malaga city und habe mein ernaehrungstechnisch zweitgroesstes problem geloest:muesli!!ich war in jedem supermatkt in meiner umgebung:nada!also musste ich ins corto ingles,kann man sich wie das kadewe vorstellen und da gab es dann tatsache echtes muesli.ich hab mich gefreut wie der teufel! :-)

ist uebrigens ne busfahrt von ca halben stunde,war mit danika und thomas da und dann noch ein bisschen shoppen.kulturell pack ich malaga hoffentlich am wochenende.(am strand war ich uebrigens immer noch nicht.

 

soderle:gestern war auch goldig.schule,siesta,salsa,tapas

schule:prima wie immer.wir lernen mit einem affentempo was man nur mitmachen kann wenn man zu hause mehr als bloss die deberes macht.heute konnte ich meine lehrer zB schon fragen, ob die sehenswuerdigkeiten sonntags in malaga geoeffnet.auf spanisch versteht sich

 

siesta:ja, also danika und ich gaehnen uns im minutentakt an,ist furchtbar.dabei schlaf ich keine nacht weniger als acht stunden.und da muss ich mir jetzt mal selber auf die schulter klopfen;ich tu das naemlich bei geoeffnetem fenster und draussen ist spanisches highlife,pero oigo no escucho!also muss,wenn man zeit hat, ne ordentliche siesta her und unser sofa eignet sich da muy bien fuer:-)trotzdem hab ich den spanischen rhythmus noch so gar nicht drauf.ich hab irgendwie immer zur falschen uhrzeit hungerdie essen hier fruehestens um 21:00 zu abend

salsaohhh....jaaaaa.....salsa.danika und ich haben thomas genoetigt mit uns zu kommen.sind zu fuss zum institut gelaufen (ca40min;inklusive "der berg"dazu spaeter mehr).als wir die grundschritte gelrnt haben,dachte ich mir:"oh ja,salsa ist ne feine sache."doch dann trat sahel in mein leben und mit ihm seine brustbehaarung,sein mundgeruch und sein unbaendiger wille mich zu fuehren.wer sich noch erinnert:sahel ist der informatikprofessor aus haifa,ist mit in meinem kurs.und ca 10 zentimeter kleiner als ich.in diesem kurs waren ca 30 frauen und 5 maenner;warum bitte, warum musste ich an sahel geraten????es war furchtbar.er hat gefuehrt wie ein pferd,mir dabei fast die schulter ausgekugelt,aber immerhin ab und zu den takt gefunden.ich war so froh als die stunde vorbei war.trotzdem geh ich naechste woche wieder hin.zur not lass ich auch noch mal eine stunde mit ihm ueber mich ergehen,aber dann reist er zum glueck ab.

tapas:thank god there is english!danika,thomas,ronald und ich sind danach in eine tapas bar gegangen und hatten kein woerterbuch dabei.grosser fehler,GANZ grosser fehler!nachdem wir den camarero das dritte mal weggeschickt hatten,weil wir immer noch nicht wussten,was wir nehmen wollen,kam der endlich auf die glorreiche idee uns eine englische karte zu bringen und das war auch gut so.denn unter anderem werden einem auch schnecken angeboten,mmhhh ....yummie,yummie

so:heute steht dann fiesta auf dem horario.bisher lautet der plan:die hollaender kommen in unsere wg,wir trinken was und dann fahren wir mit dem bus nach malaga in nen club.ich bin mir zu 100% sicher,dass das nicht so ablaufen wird,denn hier weiss man nie,aber wir werden unseren spass schon haben.zumindest dees und ich.leider hat er nachmittags schule,so dass ich ihn wenn ueberhaupt nur abend bzw mittags sehe.ich beschreib euch mal meine leute:

dees:hollaender,19 jahre alt,bleibt ca 12 wochen,intelligent,mein (dreckiger) humor;groesse,statur,gang und mimik erinnern seeeeehr stark an kevin(institut)

thomas(der schmunzler):21,jurastudent,lebt in bayreuth,bleibt 4 wochen;ca1.82m gross,dunkle haare und fast das gleich egesicht wie mein cousin christian;der ist so was von entspannt und ist fuer jeden spass zu haben;ein rundum angenehmer zeitgenosse;(institut)

danika(als einzige auch an meiner schule und in meiner klasse)bleibt acht wochen,ist 21 jahre alt,kommt aus wuerzburg(??);absolute naschkatze mit ner figur,die ist der wahnsinn,absolut beneidenswert!mein erster eindruck:tussi!!mein zweiter:herzliches wesen,mit der halt ich es aus.sie liebt spanische taenze,hat nen freund bei der us-army den sie natuerlich ganz dolle vermisst.(labrisa)

sanna:ca.20 jahre alt,hat glaub ich pakistanische wurzeln ist aber schwedin,bleibt auch laenger als ich,ist zusammen mit caroline gekommen und teilt sich mit ihr ein doppelzimmer;sucht eher kontakt zu uns anderen als caroline;spricht fast perfekt deutsch,was sie uns aber anfangs nicht gesagt hat(institut)

caroline ist mehr ne erscheinung;mal da mal nicht da,sacht aber irgendwie fast nie was manchmal noch nicht einmal hallo(institut)

jetzt meine nicht-mitbewohner:

ronald:hollaender,muskelpaket ca. 30 jahre alt,bleibt 10 wochen;ruhiger kerl,hochaufrichtig,gradlinig und anstaendig;hat schon viel mitgemacht im leben( institut)

camilla:schwedin,bleibt 13 wochen,aus meinem kurs,wohnt gegenueber,ist 32, arbeitet im hotelgewerbe und wirkt noch nicht so gluecklich hier;ist aber ganz lieb(labrisa)

eva:hollaenderin,huebsch,erst zweimal getroffen(institut)

so,alles weitere schreib ich wann anders.momentan bin ich uebrigens im institut, weil die pcs hier auch for free sind und weil die bei uns so lahmarschig sind,ausserdem schliesst die schule auch relativ frueh.die pcs haben uebrigens 2einhalb tage nicht funktioniert nach unserem kleinen regenschauer;das zum thema spanische lebensart(kommste heut nicht kommste morgen!)

mein handy tuts immernoch nicht;sorry,wenn ich also nicht geantwortet habe.aber das nehm ich als naechstes in angriff ,ich fuehl mich naemlich a little bit cut off from the aussenwelt!nachrichten schaun ist auch super!also das wetter versteh ueber den rest sprechen wir lieber nicht.aber spanische soaps sind auch ganz dolle.da versteh ich manchmal sogar echt ein paar woerter und die handlung kenn ich ja aus deutschland.:-)

soderle kinners,heute abend also fiesta!ich bin gespannt!

adios

1 Kommentar 15.9.06 15:05, kommentieren