meine dritte woche

 

hallo zusammen.es ist schon donnerstag meiner vierten woche und ich schaff es jetzt erst von der dritten zu berichten.das tut mir wirklich leid, aber der strand war einfach zu verlockend.;-)

natuerlich hab ich auch noch andere dinge gemacht zB habe ich mich zur groessten technikhasserin auf mutter erde entwickelt.mein handy hat ja seine eigentliche funktion mich zu einer mit der aussenwelt in verbindung stehenden persoenlichkeit zu machen wieder aufgenommen,aber technik ist halt ein heimtueckisches biest.da taumelt man noch vor freude,da faellt sie einen von hinten an.montagabend die erste attacke:mein emmepeaetres-player gibt seinen geist auf.ich war schlicht fassungs- und sprachlos,und das bin ich selten.mittwoch die naechste attacke:extra frueh zur schule gelaufen um ne mail zu schreiben,ca. 20 min getippt,als ich senden will haengt der pc sich auf,das gleiche nach der schule nochmal, da war ich dann auch schon dezent angepisst,weil ich extra ins internetcafe musste.donnerstag wieder ne wichtige mail im cafe geschrieben,wieder das gleiche ....grrrrr!(blog klappt uebrigens auch nicht immer)dann ist noch meine nachttischlampe kaputt gegangen....danika lacht sich mittlerweile nur noch schlapp darueber.freitag habe ich erst mal unserer nachbarin unter uns nen besuch abgestattet,weil die handtuecher runtergefallen waren.die frau ist echt einsam,wollte mich naemlich nicht mehr gehen lassen.kurzversion ihres lebens:verliebte sich in einen marokkaner,fanden die eltern nicht so toll,verbannten sie nach chile (klar,ist ja irgendwie naheliegend)dort hatte sie vor 42 jahren einen autounfall,seitdem ist sie krumm wie ein saebel und hat schmerzen,ach ja,und ihre mutter verlor bei dem unfall ein bein,da sach ich nur:das hat man davon wenn man der tochter in die liebe pfuscht.ihr sohn ist uebrigens arzt auf mallorca,mit ner deutschen verheiratet,und ein portraet ihres vor 16 jahren verstorbenen pudels "lucky" durfte ich auch noch bewundern.(ob das alles so stimmt,da setz ich mal fragezeichen hinter,kann auch sein,dass das bein noch dran ist;so gut sprech dann doch noch nicht).den rest des tages habe ich damit verbracht zu ueberlegen,was ich am wochenende machen soll,damit nicht der uebliche koller kommt.trotz meiner ronda-erfahrung habe ich mich thomas,franziska und isabella(2 schweizer freundinnen von thomas) angeschlossen und das war seeehr gut!!!!

6:45 bushaltestelle "el palo":bus kommt nicht.Danke,super start! :-(mit 20 minuten versapaetung dann doch.jetzt koennte man ja meinen, dass man nen zahn zulegt um den zug zu kriegen,mit der meinung war ich aber irgendwie allein.drauf geschissen!hab meine stelzen geschwungen und bin vorgeprescht.sehr gut,der hombre am schalter wollt uns schon keine tickets mehr verkaufen.

der zug:ich habe die vage vermutung,dass die bahn von der spanischen kuehlschrank-fabrikanten-mafia als teststrecke missbraucht wird.um 10:00 bin ich in sevilla jedenfalls schockgefrostet ausgestiegen.ausserdem hat der ausdruck "am arsch der welt" auf der fahrt fuer mich eine ganz neue "visualitaet" bekommen.da war echt nada.naja,sierra nevada halt.

was hab ich noch viel geshen?klar,ist ja logisch:hochzeitspaare!eine high-society-hochzeit in der kathedrale,eine mit stretch-limo,mindestens 3 paare, die sich im palast habe filmen/fotografieren lassen,eine hochzeitsgesellschaft in der fussgaengerzone......maedels:stickerei und klassische eleganz sind wieder ganz gross im kommen;das nur am rande.nach 7 stunden kultur stellten wir uns der schwierigsten aufgabe:cafe trinken!im park gabs keins,an den sehenswuedrigkeiten wars zu teuer,das naechste war dreckig,das folgende hatte zwar nen tisch fuer uns aber keine stuehle,letzendlich hatten wir die stadt nocheinmal komplett durchquert und landeten in einem billigen selbstbedienungsladen mit lustigem aber unfaehigem personal.um 23:30 endlich heim.jetzt koennte man meinen,dass ich muede war.pustekuchen!aber damit war ich nicht allein.unsere schlaflosigkeit hat danika und mich mittlerweile zu waren skipbo-profis werden lassen.:-(

das highlight der woche zum schluss:mittwoch abend kamen danika und ich vom shoppen und waren ein klein bisschen frustriert.das nahmen wir zum anlass unser evil face auszupacken;das opfer war dees.der sass naemlich grad mit "the us-girl" im wohnzimmer,die hatte fuer ihn gekocht,eine art improvisiertes candle-light-dinner also.na und was kann man da am wenigsten gebrauchen?genau:zuschauer!und was macht am meisten spass?genau:zuschauen.danika und ich bekamen also spontan lust auf ein kleines skipbo-turnier,was wir natuerlich nur im wohnzimmer austragen konnten.wie man vielleicht merkt,finden wir "the us-girl" nicht so prickelnd.1. weil sie ausschaut wie frisch aus dem modekatalog gesprungen (was uns natuerlich permanent frustriert) und 2. weil sie genau zwei gehirnzellen hat:eine zum "oh yeah...."-sagen und eine zum bloed lachen.da sitzt man samstags abends vergammelt wie sonst was mit chips-tuete vorm fernseher und dann kommt:"und was macht ihr heute,geht ihr aus?"-"klar,immer wenn ich ausseh wie hingekackt und hingeschissen..."sie selbst natuerlich fuer die disse zurechtgemacht.naja....

also,was ich in dieser meiner vierten woche alles erlebt habe,berichte ich dann am wochenende.

bis dann

5.10.06 22:16

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen