woche der erkenntnis (bergfest)

 

die haelfte!WAHNSINN!also nee....die zeit ist schon komisch hier.mal rennt und laeuft und eilt sie und dann urploetzlich bleibt sie stehen und man denkt,man kehrt nie wieder heim zu seinen lieben.mal kann man sich nicht entscheiden:shoppen,flamenco-clases,salsa,lernen,strand,essen gehen,etc....und dann wieder wird man unruhig,weil einem el techo auf la cabeza faellt und das ist fern der heimat doble schlimm.

woche der erkenntnis habe ich sie getauft,weil ich mir sehr viele gedanken gemacht habe (natuerlich auch vorher schon,aber so langsam traegt die grueblerei fruechte!)gedanken ueber die menschen,mit denen ich meine zeit hier verbringe,ueber "leben in malaga" vs "leben in euskirchen",ueber die menschen,die mir hier fehlen....

in diesem thema koennte ich mich jetzt verlieren,aber dazu reicht mal wieder die zeit nicht.aber ich bin mir sicher,dass ich das nachholen werde.das wichtigste soll aber schon erwaehnt werden:seine gespanster nimmt man immer mit,da koennte man zum mars fliegen und nix wuerde sich daran aendern!!!!!

jetzt zu den ereignissender woche!

montag:erwaehnenswert ist nur,dass ich eine deutsche kennengelernt habe,die seit 7 wochen hier ist und jetzt fliessend spricht.wie gemacht?spanier kennen gelernt.das was wir hier alle wollen,aber auch wenn man meinen mag,dass hier genug rumlaufen,so einfach ist es doch nicht.wir sprechen ne menge englisch&deutsch,aber kaum spanisch.nicht gut!!deswegen ist die spanier-jagd jetzt offiziell eroeffnet.dann hab ich noch die absage fuer den fuer dienstag angekuendigten besuch von steffi&mama bekommen.doch erst freitags! :-(

dienstag:hab ich jonathan und phillip, 2 neuen, malaga gezeigt;sind zwar keine spanier aber zumindest schon mal neue leute.abends bin ich dann wider jeglicher vernunft mit thomas,dees und toejn(??) ins bourbon street(bar/disco).ich wollte wirklich den bus um 00:40,aber spaetestens den um 1:25 nehmen...ehrlich!grosses indianerehrenwort!naja....um 4:45 lag ich dann im bett *schaem* es war aber nicht allein meine schuld.hab die bianka (25,berlin,total vercheckt) aus meiner klasse da getroffen.na und dann wollt die tanzen.was soll ich denn da machen?ihr kennt mich:einmal angefangen entwickle ich auf der tanzflaeche perpetuum mobile-aehnliche eigenschaften.es war aber auch wirklich toll!!!genau das was ich gebraucht hatte,um aus meiner "ich haeng nur zu hause rum und vertue eine riesige chance neue leute kennenzulernen"-stimmung rauszukommen!

mittwoch:trotz minimalen schlafdefizits bin ich muy bien durch den tag gekommen.ganz langes interessantes gespraech mit caroline gefuehrt;dafuer siesta geopfert.stattdessen sogar noch ganz vorbildlich zum volleyball aufgerafft,dass dann wegen wind ausgefallen ist.aber der wille war da!naja,wo bianka und ich dann schon mal am strand waren, sind wir noch nen kaffee trinken gegangen;2-stuendiges gespraech ueber familie,beziehungen,das leben....ziemlich schwere kost,danach war ich erst mal :-(

dionnerstag:der einbruch!!!talk to the hand cause my face ain·t listening!boah,war ich angepisst,weil muede.akuter SIESTA-alarm!abends salsa wie jeden donnerstag.

freitag:WEIHNACHTEN!steffi&mama endlich da.GRANATE!!soooo TOLL!schule,apartamento,einfach alles gezeigt.lecker essen gegangen und noch im lieblingscafe am strand rumgegammelt.wir hatten so viel zu erzaehlen;ich fand die vier stunden viiieeel zu kurz.und all die tollen sachen:buecher,essen,MUSIK (um meinen mp3-player neu zu bespielen),....selten hab ich mich so ueber geschenke gefreut.und tatsaechlich nicht geweint beim abschied.*schulterklopf*danach konnt meine laune nix mehr trueben.

der abend war auch toll.vorgluehen mit den jungs,dann allein zum plaza um d. und b. zu treffen,am busstop saskia kennengelernt,also doch nicht allein....mission des abends:spanier kennenlernen!!hablamos español aber erst mal bebemos!mit mojito geht naemlich alles leichter,das wussten schon die alten schnapsdrosseln auf kuba.wir haben echt alles angequatscht was irgendwie spanisch haette sein koennen,da waren dann auch ein paar nieten in form von italienern,franzosen,etc dabei aber schlussendlich haben wir dann doch unsere spanischsprechende begleitung fuer diesen abend gefunden:jose-luis,sergio und noch einer;alle drei aus chile,aber wir wollen ja nicht pingelg sein.club1:so ne kleine haschisch-hoehle mit funk,reggae,alternative...club2:white lounge!dieser aetzende RnB schuppen vom letzten mal.also entweder wars der 2. mojito oder diesmal tatsaechlich besser da drin;jedenfalls hab ich bis 4:45 durchgetanzt.bianka hat wen kennengelernt und d. hat mal wieder irgendetwas nicht gepasst (wie so oft),weswegen sie in der ecke geschmollt hat,deswegen musste ich 1.:mit den 3 jungs allein tanzen.mein lieber schwan,chilenen tanzen (koerper-)kontaktfreudig!und 2.: als dann endlich house kam, gehen.nachdem dees uns dann noch ausgeschlossen hatte(mit der tuerkette),weswegen wir sanna aus dem bett klingeln mussten(na die hat sich gefreut!), endete die nacht fuer mich um 6:00 im bett;der morgen startete um 9:30 mit 2 putzfrauen die dezent an meine tuer haemmerten.und so schaut man dann aus....

samstag:rumgegammelt,mit b. im strandcafe gelernt und schliesslich noch auf thomas abschiedsparty 

sonntag:gelernt,weil morgen wieder test;nahezu meine gesamten vorraete fuers wochenedne gepluendert,weil ich ohne essen einfach nicht lernen kann,gegammelt,skip-bo gezockt(also das ist echt ne sucht) und vor ner stunde den thomas verabschiedet*schnief*

so,dann wuenscht mir mal glueck morgen.ich meld mich wieder!

 

8.10.06 19:38

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen