stierkampf

 

ich weiss ihr haltet mich jetzt fuer blutruenstig,barbarisch,etc...aber ein stierkampf ist echt ne feine sache.

nach kompliziertem hin und her,das unter anderem einen mittleren sandsturm am strand und telefonieren unter der dusche enthielt (ihr kennt mein glueck mit timing!),sass ich tatsaechlich gegen 16:00 mit danika im zug nach fuengirola (ca.45 minuten von uns).dort trafen wir camilla,die schwangere schwedin, und david(australier),die karten fuer uns gekauft hatten.okay,ich geb zu: 45 euro waren nicht grad ein pappenstiel fuer die billigsten plaetze,aber ich wollte meine chance nutzen und ich bin saufroh,dass ich das getan habe.wobei ich sagen muss,dass ich schon alle sechs stiere gebraucht hab, um den unterschied zwischen einem guten und einem schlechten torrero zu erkennen.erst einmal kam so ein robin hood-verschnitt in gruen daherstolziert (eindeutig:linkstraeger!die hosen,ihr versteht....),aber der hat seine sache gut gemacht.ich wollt schon gehen,als mir gesagt wurde,dass wir noch 5 kaempfe vor uns haben.okay,warum nicht?(ich musste uebrigens nach fuengirola,weil denen in malaga die stiere ausgegangen sind,jetzt weiss ich auch warum!)dann kam schweinchen babe,der hat ja sowas von geloost,das war nicht mehr feierlich.da wars echt schade um den stier.wenn ich ein stier waer,ich haetts scheisse gefunden fuer so nen looser drauf gehen zu muessen;als naechstes dann señor blanco.ach nee,war der toll!kleine maenner haben ja oft das beduerfnis ihren mangel an groesse durch irgendetwas zu kompensieren;dieser hat es mit ner gehoerigen portion showeinlagen getan.also fuer mich der robbie williams unter den torreros.beim letzten kampf hat er sich sogar die schlaeppchen ausgezogen (den zweck dieser aktion hab ich noch nicht durchschau,vielleicht wollte er den stier zusaetzlich  noch erstinken) und sich beim letzten hieb auf das viech draufgeschmissen.FANTASTICO!das war also die erste runde (drei stiere),dann kam die zweite runde, wieder in der reihenfolge.und wieder hat schweinchen babe total geloost.zwischendurch wars sogar dem stier zu langweilig und er hat sich hingelegt,grade als mister pink ihn erdolchen wollte.ein anderer stier (ich glaub der erste von schweinchen babe) war so verzweifelt,dass er beinahe selbstmord begangen haette, indem er eine art "hornstand" versucht hat, was danika nur ein "oh,he kills himself!" entlockt hat,worauf ich mich nicht mehr einbekam.die atmosphaere war gigantisch!vielleicht knappe 2.000 zuschauer (kleine arena also) dementsprechend konnten wir trotz billigster karten alles ganz prima sehen,haben aber leider keine blutspritzer abbekommen.

unsere kaempfe muessen uebrigens echt gut gewesen sein,die durften den stieren naemlich beide ohren abschneiden.ein ohr=gut;2 ohren=super;ohren und schwanz=megageil;kopf ab und durch die gegend tragen=unuebertrefflich.die ohren wurden uebrigens ins publikum geworfen;hab aber leider keins abbekommen und dabei hatte ich so einen hunger.ehrlich,mir hing um 17:00 der magen schon auf halb neun und heim waren wir um 23:00!!!

also,ich bin gestern voll und ganz auf meine kosten gekommen.habe jede menge tolle fotos und video-sequenzen!ich werde das nie vergessen!okay,wenn sie dem viech zum schluss noch nen mini dolch ins gehirn schieben und fuenfmal umdrehen muessen,weil er einfach nicht aufhoert zu zappeln,schaut man halt mal kurz weg oder zoomt (so wie ich) schoen nah ran.

in dem sinne: ole!

(den rest der woche erzaehl ich wann anders)

13.10.06 16:27

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen